Umschalten

Umdenken im Arbeitsalltag

Viele Aspekte im Büroalltag sind alles andere als nachhaltig. Wir verbrauchen viel Strom, produzieren viel Müll beim Papierverbrauch und beim Kauf von Take-Away Essen. Das muss nicht so sein! Vor ca. 2 Jahren habe ich, inspiriert von dem Buch ‚Ohne Wenn und Abfall‘, angefangen die ersten Schritte bei uns im Büro in Richtung mehr Nachhaltigkeit zu setzen. Seither ist es für uns schon fast ein Sport geworden, neue Alternativen zu finden und uns zu verbessern. Hier möchte ich euch vorstellen, was wir bereits umsetzen oder noch vorhaben – nachmachen definitiv erwünscht!

Kleine Schritte – große Wirkung

Energie:

  • Geräte nur bei Gebrauch einschalten
  • Geräte ausschalten statt Stand-by
  • Licht nur einschalten wenn nötig
  • Raumtemperatur runterfahren
  • Gezieltes Stoßlüften statt dauerhaft Fenster kippen

Materialverbrauch:

  • Ausdrucke vermeiden
  • Papier doppelseitig bedrucken
  • Recyclingpapier verwenden
  • CO2 neutrale Druckproduktionen
  • Möglichst regional sourcen
  • Druckertinte wiederbefüllen lassen

Entsorgung & Reinigung:

  • Müll trennen
  • Ökologische Putzmittel verwenden
  • Gedruckte Werbung abbestellen
  • Plastikverpackungen vermeiden
  • Digitale Ablage und Buchhaltung
  • Gemeinsam Ressourcen nutzen
  • Unnötige Fahrten vermeiden
  • Geräte gut pflegen und regelmäßig warten

Anfahrt:

  • Fahrgemeinschaften gründen
  • Öffies nutzen
  • Zu Fuß gehen
  • Mit dem Rad fahren

Hier könnt ihr ein Plakat mit den wichtigsten Tipps herunterladen: (Link PDF Download)

Wir haben es z.B. in der Kaffeeküche aufgehängt.

Mein Tipp: Nehmt euch nicht zu viel auf einmal vor, sondern geht die Umstellung schrittweise an. Und feiert eure Erfolge! Vielleicht mit einer Tasse Bio-Kaffee? Oder mit einer nachhaltigen Belohnung in Form von schönen neuen Notizbüchern? Da kann man bestimmt kreativ werden

Bürogebäude Maßnahmen

Für alle die wie wir ein eigenes Bürogebäude betreiben ergeben sich noch weitere, sehr effektive Möglichkeiten in Richtung mehr Nachhaltigkeit:

  • Auf Ökostrom umsteigen*
  • PV Anlage installieren*
  • Heizung auf Wärmepumpe umstellen
  • Dachbegrünung bei Gebäuden, Tiefgaragen und Carports (Verringerung der Oberflächentemperatur von 80°C auf 30°C**)
  • Dach weiß streichen (Verringerung der Oberflächentemperatur von 82°C auf 37,5°C***)
  • Fassade begrünen
  • Gebäude sanieren*
  • Langlebige, robuste Büromöbel kaufen
  • Effiziente Geräte kaufen
  • Geräte reparieren statt entsorgen****
  • Geräte aufrüsten statt auszutauschen
  • Geräte gebraucht kaufen (z.B. auf willhaben.at oder refurbed.at)
  • Firmenfuhrpark elektrisch umstellen
  • Parkflächen nicht komplett versiegeln, sondern z.B. Hohlsteinpflaster machen
  • Pflegeleichte Grünflächen statt Schotterlandschaften

*Nützliche Infos auf energiesparverband.at

**Quelle: https://www.dachbegruenung-ratgeber.de/vorteile-dachbegruenung

***Bei einer sommerlichen Außentemperatur von 32°C, Detailgrafik unter diesem Link:  https://www.changemakers.com/sites/default/files/white-roof-project-infographic.gif

Weitere Infos auf https://www.planetnatural.com/white-roofs/

**** Reparaturen können z.B. in Repair Cafés oder in dem Geschäft, wo man das Gerät gekauft hat gemacht werden. Weiters gibt es einen Online Reparaturführer: https://www.reparaturfuehrer.at/ooe Das Land Oberösterreich legt regelmäßig einen Reparaturgutschein auf, bei dem bis zu 100€ gefördert werden: https://www.land-oberoesterreich.gv.at/reparaturbonus.htm

Lest auch unseren Blog Beitrag mit nachhaltigen Produktalternativen für’s Büro: https://www.greenmakes.at/?p=1053

Was habt ihr bei euch im Büro bereits umgestellt? Wobei sucht ihr noch eine Lösung? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar!

2 Kommentare zu „Umdenken im Arbeitsalltag“

  1. Bei uns in der Firma wird alles mögliche in den Papierkorb beim Schreibtisch gehaut. Da wäre es vielleicht besser nicht pro Arbeitsplatz einen Papierkorb zu haben, sondern pro Raum einen Bereich mit getrennten Müllfächern. Leider siegt beim Mülltrennen oft die Bequemlichkeit …

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner